Am 13. September 1991 wurde im ehemaligen Kindergarten an der Bleiche die erste Schule für geistigbehinderte Kinder und Jugendliche in Ludwigslust gegründet. In unserer Stadt entstand in kurzer Zeit eine moderne Schule. Stadtverordnete und Kreistag befürworteten mit ihren Beschlossen den Umbau des alten Sozietätsgebäudes, dass seit 1801 ins Städtebild unseres Ortes gehört.

In mehreren Bauabschnitten entstanden die heutigen Schulgebäude, die wir gerne als ,,Insel inmitten der Stadt" bezeichnen. Hier finden unsere Schüler Ruhe zum Lernen und haben das städtische Leben unmittelbar in ihrer Nähe. Lern- und Lebensvoraussetzungen, die für eine Förderschule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung von großer Bedeutung sind!

Die Bauabschnitte unserer Schule auf einem Blick

13. Sep. 1991 Gründung der Schule
9. Mai 1992 Eröffnung des neuen Schulgebäudes
Dez. 1992 Übergabe des Werkstatt-Pavillons
15. Nov. 1993 Fertigstellung des 2. und 3. Bauabschnittes
Sep. 2011 Beschluss des Kreistages Ludwigslust zum Bau eines Ergänzungsgebäudes
Feb. 2013 Fertigstellung des neuen Schulhofes mit neuen Spielgeräten
Mai 2013 Übergabe des Ergänzungsgebäudes mit zwei neuen Klassenräumen, einem Sportraum und einer Lehrküche

 

Neubau

Seit Dienstag, dem 10. August wird an der Schule "An der Bleiche" gebaut. Ein Anbau soll es werden für 4 Klassenräume, einen Informatikraum, behindertengerechte Sanitärräume (Wasch- und Toilettenräume) und eine Physiotherapie. Landkreis, Bund und Land stellen das Geld für den Bau bereit.

Die Schüler aller Klassenstufen beobachten alles, was sich auf der Baustelle abspielt mit großem Interesse. So kann sich auch mal das Mittagessen ein wenig verschieben, wenn gerade ein neuer Bagger kommt oder eine Baumaschien auf einen Tieflader geladen wird. Da wird unter den Kleinen gefachsimpelt, werden Erfahrungen vom Bau der Holzeisenbahn oder der Konstruktion von Legofahrzeugen ausgetauscht und mit den "echten" Baufahrzeugen verglichen.

Im Laufe dieses Schuljahres dürften ebenso wie bei den Bau-Profis auch bei den Schülern viele Bau-Erfahrungen dazukommen, denn begleitend zur Schulbaustelle arbeiten alle Klassen zum Jahresprojekt "Bauen". Wenn alles gut läuft, werden die Ergebnisse des Bau-Projekts in den Klassen am Ende dieses Schuljahres schon vor dem fast fertigen Schulneubau präsentiert werden können, denn zum Schuljahresbeginn 2022/2023 soll er fertig sein.